Skip to main content

Thomas Koslowsky Viola

Der geborene Düsseldorfer lebt seit 1985 in Linz. Schulausbildung u.a. im Musikgymnasium ORG Stifterstrasse unter Balduin Sulzer (zahlreiche Konzerte mit dem Mozart-Chor unter Franz Welser-Möst).
Studium der Instrumente Violine und Viola am Bruckner-Konservatorium Linz zuerst bei Martha Bröderer, dann weiterführend bei Prof. Josef Sabaini (Zusatzstudium Schlagzeug/Jazz). Ab 2000 Studium der Viola am Mozarteum Salzburg bei Thomas Riebl und Veronika Hagen. 2003 Finalist beim X. Internationalen Brahms-Wettbewerb Pörtschach (Kategorie Viola Solistisch). Fixes Mitglied im Bruckner Orchester Linz seit 2003.
1999 Mitwirkung im Gustav Mahler Jugendorchester unter Franz Welser-Möst und Claudio Abbado. Ständiges Mitglied in den Ensembles Harmonices mundi und dem Johann Strauß Ensemble.
Von 2004-2012 Mitglied im Streichquartett Ambassador. Gründungsmitglied des Ensembles Quin Tête-à-Tête (zwei CD-Produktionen „Bon Appetit“ 2010 und „Frisch Gestrichen“2013).
Rege Kompositions- und Arrangiertätigkeit (u.a. Uraufführung des Stückes „Lieder des Waldes“ 2012 im Brucknerhaus Linz).